History

Intro

Seit 1919 schreibt WALTER Schleifgeschichte. Von einem Kleinbetrieb hat sich WALTER zu einer international tätigen Firma mit rund 600 Mitarbeiter entwickelt. Die Position im Markt verdankt die Walter Maschinenbau GmbH dem Know-How, welches sie duch die jahrelange Erfahrung erlangt hat. Der Pioniergeist von damals spiegelt sich auch in den Produkten der Gegenwart. Die Qualität und Vielzahl von Innovationen belegen dies eindrücklich.

1919

Gründung des Unternehmens durch Richard Walter in Düsseldorf unter dem Namen Walter Montanwerke.
Bereits vier Jahre später erwirbt Richard Walter zusätzlich eine kleine Firma in Tübingen und produziert an beiden Standorten Metallwerkzeuge.

1924-1926
  • 1924 wird der Hauptsitz des Unternehmens nach Tübingen verlegt.
  • 1926 werden erste Patente für Hartmetall eingereicht, welches unter dem Namen "Dynit" vertrieben wird. Nach der Übertragung einiger Patente an die Firma Krupp in Essen wird vereinbart, dass Krupp keine rundlaufenden Präzisionswerkzeuge mehr herstellt. Die Konzentration auf die Herstellung von Fräsern beginnt
1953

WALTER bringt die erste vollautomatische Werkzeugschleifmaschine der Welt auf den Markt.

1966
  • Gründung der ersten Tochtergesellschaft außerhalb Deutschlands.
  • Weitere Tochtergesellschaften in Europa werden kurz danach gegründet.
1977
  • WALTER bringt die erste NC-gesteuerte Werkzeugschleifmaschine der Welt auf den Markt: helitronic 40 NC Prototyp.
1981

WALTER eröffnet in den USA die erste Niederlassung außerhalb Europas: Walter Grinders USA in Fredericksburg, Virginia.

1990

Umwandlung der Firma in eine Aktiengesellschaft:
Der neue Name: Walter AG.

1994

Mit der Werkzeugschleifmaschine HELITRONIC POWER setzt WALTER einen neuen Standard in der Werkzeugschleif-Technologie. Bis heute wird die HELITRONIC POWER - in mehrfach modifizierter Ausführung - produziert.

1996
  • Gründung der Niederlassung in Kuřim, Tschechische Republik.
  • Beginn des Aufbaus einer Produktionsstätte.
2001

Mit der HELITRONIC POWER DIAMOND und derem einzigartigen „Two-in-One“-Konzept kann jetzt erstmals auf einer Maschine erodiert UND geschliffen werden.

2003
  • Mit der Gründung der eigenen Niederlassung in Japan besitzt WALTER jetzt ein weltweit gespanntes Vertriebs- und Servicenetz.
  • Einführung der hochpräzisen Werkzeugschleifmaschine HELITRONIC VISION mit Linearantrieben.
2004
  • Die Maschinenbausparte der Walter AG wird Teil der Schleifring Gruppe, der heutigen UNITED GRINDING Group.
  • Unser neuer Name: Walter Maschinenbau GmbH.
2007

Umzug in die neue Firmenzentrale in Tübingen in die Jopestraße.

2010
  • Die Zusammenarbeit mit unserer Schwesterfirma Ewag AG in Etziken, Schweiz, wird intensiviert, um unseren Kunden zukünftig ein Komplettangebot für die Werkzeugbearbeitung bieten zu können.
  • Schleifen, Erodieren, Lasern, Messen, Software und Dienstleistungen aus einer Hand!
2013
  • Aus der Schleifring Gruppe wird die UNITED GRINDING Group (2013) .
  • Das neue Maschinendesign der UNITED GRINDING Group wird an der EMO in Hannover präsentiert (2013).
Startseite
Global Group
de Change Language